Templer-Tunnel

Templer-Tunnel


Geschichtlicher Hintergrund

Die Templer waren ein militärisch-mönchischer Orden, der aus Europa nach Palästina reisende Kreuzfahrer und Kranke im Namen des Papstes beim Besuch der Heiligen Stätten unterstützte.
Die Ordensbrüder siedelten zunächst auf dem Tempelberg in Jerusalem - daher die Bezeichnung Templer, die Beschützer des Heiligtums. Nach der Einnahme Jerusalems durch Saladin im Jahr 1187 verlegten die Templer ihren Sitz nach Akko und erbauten ihr Viertel im südwestlichen Teil der Stadt.
Hier, am westlichen Ende des Tunnels, wurde die wichtigste Festung des Templerordens errichtet. "Die Templerfestung war das stärkste Gebäude in der Stadt und dem Meer zugewandt. Der Zugang zu dieser starken Festung war von zwei mächtigen Türmen mit 8,5 Meter dicken Mauern bewacht. Zu beiden Seiten dieser mächtigen Türme wurden zwei kleinere Türme errichtet; Auf der Spitze eines jeden Turms wurde ein goldener Löwe von der Größe eines Stiers platziert." (Aus der Beschreibung eines Templers während der Belagerung von 1291).
 



Der Tunnel

Der 350 Meter lange Tunnel erstreckt sich von der Templerfestung im Westen bis zum Hafen im Osten der Stadt. Er unterquert das pisanische Viertel und diente in der Vergangenheit als strategische unterirdische Verbindung zwischen dem Palast und dem Hafen.
Der untere Teil des Tunnels ist in Naturfels gehauen, der obere Teil besteht aus Werkstein und ist mit einem Bogengewölbe überdacht.
Der Tunnel wurde im Jahr 1994 entdeckt. Die Gesellschaft zur Entwicklung der Altstadt von Akko hat gemeinsam mit der Antiquities Authority (Altertumsbehörde) die Erde entfernt und den Tunnel besuchsfähig gemacht. Der westliche Teil des Tunnels wurde im August 1999 für die Öffentlichkeit freigegeben.
In den Jahren 1999-2007 setzte die Gesellschaft zur Entwicklung der Altstadt von Akko die Freilegung und Rekonstruktion des östlichen Teils fort. 2007 wurde dann der Tunnel auf ganzer Länge für Besucher freigegeben (behindertengerecht).



 

 

 




Oben
Plan der Altstadt von AkkoPlan der Altstadt von Akko bei Google

 

Öffnungszeiten

 
Sommer
So-Do, Sa und Feiertag 9:30-18:30 Uhr
Freitag und Vortage von Feiertagen 9:30-17:30 Uhr
 
Winter
So-Do, Sa und Feiertag 8:30-17:30 Uhr
Freitag und Vortage von Feiertagen 8:30-16:30
 
Preis
Eintritt nur Tunnel - NIS 15
Beachten Sie das Kombinationsticket.
 
Die Kasse schließt 1 Stunde vor Besuchsschluss.