Inhalt der Erklärung

Inhalt der Erklärung

 

Die Ernennung der Altstadt von Akko als Weltkurlturerbe ist eine internationale Anerkennung der Altstadt von Akko als Stadt, in der zahlreiche Kulturen lebten, als Mittelpunkt für Forschung und Studium sowie als begehrter Tourismusstandort. Die Altstadt von Akko ist auf der Website der UNESCO angeführt. Damit wird ihre historische Bedeutung international anerkannt und sie dient als Anziehungspunkt für Reisende, die einzigartige Orte weltweit als Reiseziele suchen. 
 
Inhalt der Erklärung: Die Altstadt von Akko
 
Die Altstadt von Akko wurde in die Liste der Orte des Weltkulturerbes aufgenommen, gemäß der Welterbekonvention von 1972. Die Aufnahme der Altstadt von Akko ist Ausdruck ihres außergewöhnlichen universellen Wertes, der des Schutzes im Namen der Menschheit würdig ist.
Die Altstadt von Akko, eine von einer Mauer umgebene historische Hafenstadt im Landstrich des Stammes Ascher ist seit der Zeit der Phönizier besiedelt. Die Zeugnisse der Kreuzfahrerstadt aus der Zeit zwischen 1104 und 1291, die oberhalb und unterhalb der Straßenebene fast vollständig erhalten sind, bieten einen außergwöhnlichen Einblick in die Aufteilung und Gebäude der Hauptstadt des Kreuzfahrerreiches von Jerusalem. Die heutige Stadt trägt hauptsächlich Züge der seit dem 18. und 19. Jh. befestigten ottomanischen Stadt, mit typischen urbanen Elementen wie Burg, Moscheen, Khane und Bäder.
 

 

Stätten des Weltkulturerbes in Israel